Skyr.

Eine befreundete Läuferin empfahl mir vor ein paar Wochen Skyr. Das ist ein Milchprodukt, welches ursprünglich aus Island kommt und vergleichbar mit Quark ist, nur etwas cremiger. Von Geschmack und Konsistenz her würde ich Skyr zwischen Quark und Joghurt ansiedeln.

Ich hab Skyr bis jetzt nur als Ersatz für Hüttenkäse bzw. Speisequark in mein Müsli gekippt und es war sehr lecker. Skyr kann jedoch laut Internet sehr vielseitig eingesetzt werden, halt genauso wie Quark, zum Beispiel im Zaziki oder mit frischen Kräutern als Brotaufstrich.

Unter Sportlern wird Skyr anscheinend ein wenig als Superfood gefeiert, was ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann. So gewaltig sind die Unterschiede im Vergleich zu Magerquark nun nicht. Deshalb empfinde ich auch den relativ hohen Preis als nicht gerechtfertigt.

Nährwerte pro 100 Gramm, Skyr vs. Speisequark

Skyr Speisequark
Brennwert 275 KJ / 66 kcal 410 KJ / 98 kcal
Protein 11 gr. 11 gr.
Kohlenhydrate 4,0 gr. 3,6 gr.
– davon Zucker 4,0 gr. 3,6 gr.
Fett 0,2 gr. 4,4 gr.
Broteinheiten 0,3 0,3
Wassergehalt 85% keine Angabe
Quelle: FDDB - Lebensmittel Datenbank

Okay, Skyr hat im Vergleich weniger Kalorien und so gut wie kein Fett, dafür aber ein klein wenig mehr Zucker. Für Leistungssportler oder absolute Gesundheitsfanatiker sind diese kleinen Unterschiede bestimmt absolut ausreichend um sich für Skyr zu entscheiden.

Für mich als Otto-Normal-Mensch mit leichten Ambitionen sich gesund zu ernähren eine nicht ganz so einfach zu beantwortende Frage.
Ich denke ich werde meine Einkaufsliste ganz einfach um den Punkt Skyr erweitern, bevor ich hier noch mehr Zeit mit nachdenken verliere. Denn pur schmeckt Skyr dank seiner Cremigkeit auf jeden Fall besser als Quark.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzhinweisen und dem Verhaltenskodex einverstanden.