Reha Halbzeit

Heute ist Halbzeit, so ungefähr. Also Grund genug mal wieder zu schreiben wie es mir geht und was ich hier so mache. Im Großen und Ganzen geht es mir sehr gut und ich mache viele wunderbare Dinge hier.

Es war richtig diese Reha zu machen. An dieser Stelle danke an alle wunderbaren Menschen, die mir dazu geraten haben und mich ermutigten. Aus eigenem Antrieb heraus hätte ich die Reha nie beantragt und dabei bringt sie mir so viel.

Ich fühle mich frei und souverän, habe meine innere Stärke und meine Zuversicht wieder gefunden. Ruhe in mir selbst und spüre das Leben, welches mich durchströmt, in einer nie geahnten Intensität. Ich glaube wieder an das Gute in der Welt und will wieder ein Teil davon sein.

Nun könnte es sein das ich hier unter einer großen Glasglocke, gut beschützt und behütet, lebe und im richtigen Leben schnell wieder den alten Ängsten erliege. Dies wird aber nicht so sein. In den letzten Tagen erlebte ich mehrere brenzlige Situationen, bei denen ich die Ruhe und Übersicht behielt. Ich wandte das an, was ich in den Therapien gelernt hatte und konnte so zufrieden und mit mir im Reinen diese Situationen meistern.

Ich habe keine Angst mehr vor der Zukunft, denn es zählt nur der Augenblick.

Ich habe keine Angst mehr vor Verantwortung, denn ich bin nur für mich verantwortlich.

Ich schaue mit einem Lächeln in die Vergangenheit, denn die vielen schönen Erinnerungen geben mir Kraft und erfüllen mein Herz mit Liebe und Wärme.

Ich genieße die Gegenwart, denn ich lebe im Hier und Jetzt, bin körperlich und geistig gesund und fähig, meinen Gefühlen zu trauen und sie zuzulassen.

Ich schaue voller Zuversicht in die Zukunft, denn ich bin stark und vertraue mir und weiß wunderbare Menschen an meiner Seite. Ich bin nicht allein.

Ich achte und respektiere das Leben wie auch den Tod, ich akzeptiere die Endlichkeit allen Seins und bin dankbar für meine Lebenszeit.

Namaste, ich sehe euch!

 

3 Gedanken zu „Reha Halbzeit“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzhinweisen und dem Verhaltenskodex einverstanden.