Reha 1. Tag – 27.12.2017

Mein Sohn Dennis fuhr mich, seine Freundin begleitete uns, damit Dennis zurück nicht alleine war. Fand ich gut das seine Freundin dabei war. Jonas war auch extra aufgestanden um mich zu verabschieden, darüber freute ich mich sehr, er nahm mich sogar in den Arm.

Die Aufnahme in den Kreis der anderen Patienten war sehr herzlich und ich fühlte mich direkt gut aufgehoben. Die haben uns Neuen heute Abend sogar herum geführt und uns alles gezeigt.

Mein Zimmer ist okay, nicht wirklich gemütlich, aber sauber und relativ modern. Das trifft auch auf den Rest der Klinik zu. Macht alles einen recht guten Eindruck.

Viel ist heute noch nicht passiert. Ein Gespräch mit der Stationsschwester über viel organisatorischen Kram. Arztgespräche finden erst morgen Vormittag statt.

Dann gabs heute Abend einen Stuhlkreis mit dem ärztlichen Leiter der Klinik, was sehr interessant war. Ich bin sehr gespannt auf die vielen Therapien und Anwendungen. Bemerkenswert war, das der Chefarzt sinngemäß heraus stellte, das die Heilung wesentlich durch viel Bewegung an der frischen Luft positiv beeinflusst wird. Dieses ist sogar wissenschaftlich belegt und bewiesen.

Tja, wie fühle ich mich? Immer noch “stand by“, aber auch sehr neugierig und gespannt, also irgendwie auch gut…..

Bis dann…..

2 Gedanken zu „Reha 1. Tag – 27.12.2017“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzhinweisen und dem Verhaltenskodex einverstanden.