Pflichtprogramm.

War vorhin im Sportsclub4 in Lindlar und spulte auf dem Laufband mein Pflichtprogramm ab, 12,1 Kilometer in 01:35 Std. Es wird Zeit das es endlich wieder wärmer wird und vor allem länger hell bleibt, damit ich nach der Arbeit endlich wieder draußen im Wald laufen kann.

Zwar bin ich am Montag im Dunkeln gelaufen, allerdings mit einer Freundin, die eine Kopflampe hat. Dann geht das recht gut im dunkeln im Wald zu laufen. Ich selber habe aber noch keine solche Lampe, ergo kann ich noch nicht so spät draußen laufen. Da ist mir die Verletzungsgefahr zu hoch.

Eigentlich hat es heute auf dem Laufband recht gut geklappt, bin aber trotzdem nicht so richtig zufrieden. Letztes Jahr lief ich auf dem Laufband in der gleichen Zeit 16 Kilometer, aber was solls. Bin auf jeden Fall die 90 Minuten durch gelaufen, das zählt.

https://www.instagram.com/p/BPa3UtqDfgS/

Keep on running!

2 Gedanken zu „Pflichtprogramm.“

  1. Moin mein Freund, ich frage mich warum Du Dir so einen Streß machst. Laufen kannst Du immer und überall wenn Du es wirklich möchtest, eine Stirnlampe kostet nicht die Welt und Zeiten und KM sind sowas von Schnuppe. Ist doch klasse das Du auf dem Laufband laufen kannst und Dich im warmen und hellen befindest. Tu was Du wirklich liebst und lasse Dich von nix in der Welt davon abbringen. Auch den härtesten Zeiten , die Du absolut durchmachst zur Zeit, ist am Ende ein Licht zu sehen. Kopf hoch

    LG Dirk

    1. Hey! Ich weiß gar nicht wie du darauf kommst ich würde mir Stress machen. Kommt der Artikel wieder einmal so negativ oder depressiv rüber? Mir geht es gut! Es wurmt mich halt ein wenig das ich nicht mehr so fit bin wie letztes Jahr, aber deswegen mache ich mir keinen Stress.
      Was mich wirklich ein klein wenig runter zieht ist die Tatsache das ich während der Woche nicht im Hellen laufen kann weil ich ja schließlich arbeite. Doch in ein paar Wochen ist es wieder länger hell und dann klappt auch das wieder.
      Trotzdem danke für deine motivierenden Worte!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzhinweisen und dem Verhaltenskodex einverstanden.