Auszeit.

Nun hat mich also der Arzt für eine Woche aus dem Verkehr gezogen. Der Allgemeinzustand meines Körpers veranlasste ihn dazu. Hauptsächlich die Atemwege sind betroffen, einhergehend mit Kopf -und Gliederschmerzen und Erschöpfung.

Die Erschöpfung kommt eher von meinem Verlust und der damit verbundenen Trauer als von der Erkältung. Auch wenn ich nach außen hin recht taff wirke, viel scherze und immer einen lockeren Spruch auf Lager habe, ist es alles andere als einfach.

Dafür hat meine Laufpause wirklich was gebracht. Meine Knie sind wieder schmerzfrei und wenn nächste Woche die Erkältung weg sein sollte werde ich wieder laufen. Keine langen Distanzen mehr, nur noch maximal 10 Kilometer hier in den hiesigen Wäldern. Es geht nicht um Sport sondern um Eigentherapie. Es wird auch Zeit, die Dämonen in meinem Kopf werden immer lauter.

Gut, das ich eigentlich ein positiver Mensch bin mit der Fähigkeit mich selbst zu motivieren. Ich kann schon wieder Licht sehen!

2 Antworten auf „Auszeit.“

  1. Gute Besserung für Atemwege & Körper *drück* … mit den seelischen Schmerzen wirst du geduldig sein müssen, alle Täler bewusst durchschreiten und sich auch wieder freuen wenns wieder rauf geht … du kriegst das hin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzhinweisen und dem Verhaltenskodex einverstanden.