23.10.2017

Tja, was soll ich schreiben? Ein Tag wie jeder andere – fast. Die guten Ratschläge vieler netter Menschen, wie ich mit der Trauer umgehen soll oder kann, wie und ob ich eine neue Beziehung eingehen kann / darf / soll oder muss. Alle nett gemeint und auch irgendwie hilfreich. Nur irgendwie halt, denn ich bin genauso schlau wie vorher.

Ne, das stimmt nicht ganz, es hilft ganz ungemein. Nicht unbedingt speziell bei der Lösung meiner Probleme, aber doch was meinen allgemeinen Gemütszustand angeht. Es tut ganz einfach gut soviel Mitgefühl und Verständnis zu erfahren.

Gleich ab Mitternacht hat mein großer Bruder ganze 24 Stunden lang Geburtstag. Werde ihn morgen früh anrufen und gratulieren. Außerdem werde ich ihn fragen ob ich die Woche zwischen Weihnachten und Neujahr bei ihm verbringen kann. Er wohnt nämlich mit seiner Frau in der Eifel und da könnte ich doch prima in der Eifel rumlaufen, um meinen Kopf vielleicht ein wenig freier zu bekommen. In der Eifel haben die ja eine ziemlich schöne Gegend und dann auch noch soviel davon.

Gestern waren alle Kinder mit ihren Freunden hier zum essen. Ich hatte gekocht und eingeladen. Es gab Rindergulasch, Kartoffelpürree und Salat. Es war schön alle da zu haben.

Sport ist heute ausgefallen, schlicht vergessen. Mist! Morgen werde ich aber trainieren!

Ein Gedanke zu „23.10.2017“

  1. Naja – wenn es ein Lösungsmittel für Probleme gäbe, wäre der Erfinder reich und wir noch ärmer – Kohletechnisch gesehen ^^
    Geduld gibts halt auch nicht zu kaufen … ich wäre sofort in der Schlange 😉

    Der Eifelsteig würde mich auch mal reizen – folge denen auf FB – schöne Bilder <3

    GutsNächtle 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzhinweisen und dem Verhaltenskodex einverstanden.