08.11.2017

Um 5:36 Uhr schaute ich heute Morgen das erste Mal auf den Wecker. Ich vermute, das ich von meinem Sohn wach geworden bin, der ja in die Schule muss. So zwang ich mich liegen zu bleiben, konzentrierte mich auf meine Atmung und döste wieder ein. Doch leider nur kurz.

Ich schreckte hoch, weil ich meinen Namen gehört hatte und die Stimme war mir mehr als vertraut. Es war die Stimme meiner Frau. Orientierungslos erwiderte ich: „Hallo!?“ Doch nichts geschah. Die Dunkelheit blieb stumm und ich schaltete das Licht ein. Ich starrte an die Decke und verharrte in dieser Position über eine Stunde lang. Absolute Stille.

Ich brauchte Ablenkung. So setzte ich mich, nachdem ich mir eine Tasse Tee gekocht hatte, hin und füllte die Formulare für den Antrag auf eine Reha / Kur aus. Mit Stolz kann ich berichten das ich sie fertig habe. Den Fragebogen, den mein behandelnder Arzt ausfüllen muss, brachte ich auch schon zu meinem Hausarzt.

Danach war Leerlauf. Ich aß ein paar Butterbrote und spielte dann ein paar Stunden Skyrim. Drachen verhauen hilft. Als ich dazu aber keine Lust mehr hatte fiel mir ein, das der Kaffeeautomat entkalkt werden muss. Gut, wieder was zu tun. Doch leider stellte sich heraus das die Maschine einen Defekt hat. Gott sei Dank ist da noch Garantie drauf, also bringe ich die Morgen zum Saturn, wenn ich zu meiner Schwägerin zum Frühstück fahre.

Zum guten Schluss kochte ich heute Abend noch. Nudelauflauf mit Rinderhack, Knoblauch, roten Zwiebeln, Zucchini und Möhren und natürlich einer dicken Schicht Käse oben drauf – sehr lecker!

Obwohl ich heute Morgen meinte die Stimme meiner verstorbenen Frau zu hören und es mir den ganzen Tag über nicht so gut ging, bin ich jetzt doch gelöst. Scheint am Schreiben zu liegen.

Bis dann!

2 Gedanken zu „08.11.2017“

  1. Du bist traurig. Lass es raus. Nicht unbedingt auf fb Reha klingt gut. Trauer u d Heilung braucht Zeit. Nimm sie Dir. Das Licht kommt zurück. Klo Fr das blöd? Hoffentlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzhinweisen und dem Verhaltenskodex einverstanden.