01.11.2017

Zweiter Tag in Folge ausgeruht. Nichts getan, was ich nicht wollte. Noch nicht mal das Bett gemacht. Ich spüre, das dies mal bitter nötig ist. Das ich entschleunige, im wahrsten Sinne des Wortes. Mir absolut die Ruhe gönne, einfach abschalte.

Heute Vormittag bin ich ins Splash-Bad nach Kürten gefahren. Dort verbrachte ich eine halbe Stunde draußen im Solebecken mit treiben lassen. Danach duschte ich und ging dann in die Sauna (Tipetarium) und absolvierte zwei Gänge, den ersten eine halbe Stunde, den zweiten fünfzehn Minuten. Dazwischen und danach duschte ich natürlich (relativ) kalt.

Zum nach Hause fahren war es noch zu früh, also legte ich mich noch was auf eine Liege und schlief doch tatsächlich ein. Ich schätze mein Schläfchen dauerte so eine knappe halbe Stunde, ich weiß es nicht genau. Niemand guckte als ich aufwachte, also habe ich offensichtlich nicht geschnarcht.

Wieder zu Hause frühstückte ich mit meinem Ältesten und seiner Freundin und machte mich dann auf den Weg zum Friedhof. Da war viel los. Klar: Allerheiligen! Ich weiß nicht was dieser Feiertag bedeutet, hat aber anscheinend mit den Toten zu tun.

Als ich am Grab war standen in ca. fünf Meter Entfernung zwei ältere Pärchen und unterhielten sich recht laut. Vielmehr zogen sie über irgendwelche anderen Menschen her, wie das nun mal so ist auf dem Dorf und wenn das eigene Leben stinklangweilig ist. Es war nur schwer zu ertragen und ich war drauf und dran sie zu bitten doch woanders zu tratschen. Hab ich aber nicht gemacht. Bin dann lieber gegangen.

Vom Friedhof aus drehte ich dann noch eine Runde durch Lindlar und ging anschließend über den Trimm-Dich-Pfad nach Hause. War also auch noch im Wald. Da war es ruhig und schön, die Sonne schien und ich konnte weiter entschleunigen.

Hier zu Hause zockte ich noch zwei drei Stunden Skyrim V und gerade kochte ich mir noch ein wenig. Fast vegan (Sahne), aber auf jeden Fall vegetarisch!

Schupfnudeln, Möhre, rote Zwiebeln, Staudensellerie, Sojabohnenkeimlinge, Knoblauch, Frühlingszwiebel, Sahne, Bärlauch-Kräuter-Mischung und Curry-Mischung indisch

Ein Gedanke zu „01.11.2017“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzhinweisen und dem Verhaltenskodex einverstanden.